München, 30. Juni 2022
Frank Dollendorf heißt der neue Hauptgeschäftsführer der Bayerischen Landesärztekammer (BLÄK), der zum 1. Juli sein Amt antritt. Der 52-jährige gebürtige Aachener wurde vom Vorstand der BLÄK auf diese Position berufen.

Dollendorf bringt in seine neue Tätigkeit langjährige Managementerfahrung in verschiedenen Feldern des Kammerwesens ein. Zuletzt fungierte Dollendorf als Bereichsleiter „International, Industrie, Innovation“ der Industrie- und Handelskammer (IHK) für München und Oberbayern und war mitverantwortlich für den Spitzenverband. Der Diplom-Kaufmann verfügt über umfangreiche Kenntnisse in der Gestaltung von Kammer und Körperschaft und in der Arbeit mit Haupt- und Ehrenamtlichen. Durch seine Tätigkeit sind ihm auch die Strukturen von föderalen Organisationen bestens vertraut.

Als eines der vordringlichsten Ziele seiner Arbeit nannte Dollendorf die Stärkung der ärztlichen Selbstverwaltung. „Als HGF ist meine Hauptaufgabe, die Organisation zukunftsfähig auszurichten und als attraktiven Arbeitgeber zu positionieren. Auch ein starkes Netzwerk in Bayern und darüber hinaus ist mir wichtig“, so der neue BLÄK-Hauptgeschäftsführer.
BLÄK-Präsident Dr. Gerald Quitterer betonte: „Wir müssen alle daran arbeiten, die ausgezeichnete Patientenversorgung für alle Menschen in Bayern zu bewahren und weiter auszubauen. Dazu und für eine starke ärztliche Interessenvertretung BLÄK wird sich der neue Hauptgeschäftsführer mit voller Kraft einsetzen.“

Dollendorf tritt die Nachfolge von Dr. Rudolf Burger an, der im Jahr 2021 in den Ruhestand gegangen war.

Pressestelle