Liebe Kolleginnen und Kollegen,
 
die aktuelle Situation fordert uns alle mächtig heraus. Wir werden sie als Ärzte nur bestehen, wenn wir gemeinsam an einem Strang ziehen.
Das heißt:
  • die Hygieneregeln und Empfehlungen von KV, Gesundheitsamt und RKI peinlich genau beachten
  • Verantwortung übernehmen und nicht Aufgaben an andere Praxen oder in die Kliniken verschieben
  • Mitdenken, Verbesserungs- und Handlungsvorschläge miteinander kommunizieren
  • uns und unsere Mitarbeiter schützen und motivieren
  • Solidarität als Ärzte leben und das "Genfer Gelöbnis" nicht nur als Schönwetter-Segelanleitung betrachten
In diesem Sinne herzliche kollegiale Grüße und: "bmx = bleibt´s ma xund"*
 
Andreas Lang, 1. Vorsitzender Ihres ÄKV